Hubschrauber in Ostfildern

Landesgartenschauen sind meist ein Glücksfall für die ausrichtenden Gemeinden; mit viel Engagement und Ressourcen können große, häufig brachliegende Flächen einem neuen Zweck zugeführt werden, und der Bürger hat auch etwas davon. So auch in Ostfildern bei Stuttgart, wo ein ehemaliges Militärgelände in einen Ruhe- und Freizeitraum für die Menschen umgewandelt wurde.

Referenzbild Hubschrauber in Ostfildern

Die Landesgartenschau 2002 war denn auch ein großer Erfolg und das Gelände wird immer noch in seiner neuen Gestalt genutzt. Um der jahrzehntelangen Nutzung als Militärbasis Tribut zu zollen, entschied die Organisation der Landesgartenschau, Spielgeräte anfertigen zu lassen, die technische Geräte darstellen, ohne jedoch militärisch zu wirken. So kam es, daß Kinder bis heute auf unserem Helikopter und dem „Weg“ spielen.

Technische Daten des Helikopter:

Länge ca. 6,1 m / Breite ca. 3,5 m / Höhe ca. 2,9 m
Grundkonstruktion aus Stahlrohr, Flächen aus gewölbten Blechelementen
Cockpit aus Edelstahl mit Spielelementen, Cockpitboden aus Aluminium
Der Heckrotor ist als drehbare geschlitzte Stroposkopscheibe gefertigt
Alle Schwarzstahl sind spritzverzinkt und mit 2K-PUR Dickschichtlack beschichtet
Die Sitzbänke sind sitzwarm mit Kautschuk belegt
Sämtliche Schraubverbindungen sind aus Edelstahl
Einzelabnahme durch den TÜV nach DIN EN 1176

Der Entwurf stammt von: Linie M

Standort

Standort

Auf dem Gelände der Landesgartenschau 2002 in Ostfildern
KontaktDatenschutzImpressum
Hinweis schließen Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos